Kostenloser Versand ab € 3500,- Bestellwert
Schnelle Lieferung
Käuferschutz bis 20.000 €
+49 (0) 3576 2155603
Filter schließen
  •  
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Ausdehnungsgefäße für einen reibungslosen Ablauf

Ausdehnungsgefäße sind in jedem Heizungssystem, das mit erhitztem Wasser versorgt wird, sehr wichtig. Die wesentlichen Bestandteile sind dabei eine innenliegende dehnbare Membrane, die mit Wasser gefüllt wird, ein mit Luft oder Stickstoff gefüllter Hohlraum und ein Ablassventil. Die Funktionsweise ist relativ einfach. Ausdehnungsgefäße werden in das Heizungssystem integriert, wobei die Flüssigkeitskammer gefüllt und ein Arbeitsdruck erzeugt wird, der sich von Heizungssystem zu Heizungssystem unterscheiden kann. Wenn sich das Wasser erwärmt und ausdehnt, dann wird die Membran mitgedehnt und sorgt dafür, dass im Heizungssystem kein Überdruck entsteht. Wenn der Druck zu hoch wird, dann dienen die Ausdehnungsgefäße dafür, dass nun die Luft oder der Stickstoff entweichen kann und sich der Wasseranteil in den der Innenkammer erhöht. Dies führt mit der Zeit dazu, dass sich die Membran nicht mehr ausdehnen kann, da das gesamte Volumen bereits mit Wasser gefüllt ist. Wenn dies der Fall ist, dann reagiert das Überdruckventil der Heizung sehr regelmäßig. Das ist ein Signal dafür, dass das Ausdehnungsgefäß gewartet werden muss. Dies ist üblich und sollte in regelmäßigen Abständen ausgeführt werden.

Ausdehnungsgefäße sind in jedem Heizungssystem, das mit erhitztem Wasser versorgt wird, sehr wichtig. Die wesentlichen Bestandteile sind dabei eine innenliegende dehnbare Membrane, die mit Wasser... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ausdehnungsgefäße für einen reibungslosen Ablauf

Ausdehnungsgefäße sind in jedem Heizungssystem, das mit erhitztem Wasser versorgt wird, sehr wichtig. Die wesentlichen Bestandteile sind dabei eine innenliegende dehnbare Membrane, die mit Wasser gefüllt wird, ein mit Luft oder Stickstoff gefüllter Hohlraum und ein Ablassventil. Die Funktionsweise ist relativ einfach. Ausdehnungsgefäße werden in das Heizungssystem integriert, wobei die Flüssigkeitskammer gefüllt und ein Arbeitsdruck erzeugt wird, der sich von Heizungssystem zu Heizungssystem unterscheiden kann. Wenn sich das Wasser erwärmt und ausdehnt, dann wird die Membran mitgedehnt und sorgt dafür, dass im Heizungssystem kein Überdruck entsteht. Wenn der Druck zu hoch wird, dann dienen die Ausdehnungsgefäße dafür, dass nun die Luft oder der Stickstoff entweichen kann und sich der Wasseranteil in den der Innenkammer erhöht. Dies führt mit der Zeit dazu, dass sich die Membran nicht mehr ausdehnen kann, da das gesamte Volumen bereits mit Wasser gefüllt ist. Wenn dies der Fall ist, dann reagiert das Überdruckventil der Heizung sehr regelmäßig. Das ist ein Signal dafür, dass das Ausdehnungsgefäß gewartet werden muss. Dies ist üblich und sollte in regelmäßigen Abständen ausgeführt werden.

Zuletzt angesehen
ARTIKEL NICHT DABEI

Angebot-anfragen